eSport: erste eSport Schulen in China

Dass eSport in China schon länger sehr populär ist, ist keine Neuheit.
Nun jedoch scheint diese Popularität ein neues Level erreicht zu haben, denn die ersten eSport Schulen öffnen.

Die Lanxiang Technical School…

… ist mitunter eine der ersten Export Schulen in China, die Schülerinnen und Schüler zu eSport Profis ausbilden möchte.
Eine Platz an der Schule kostet umgerechnet Ca. 2000 US Dollar pro Jahr und im ersten soll die Aufteilung von Theorie und Praxis bei 50/50 liegen.
Die Spiele, für die Trainiert wird, sind u.a. Overwatch, CS: GO und PUBG.
Nachdem das erste Jahr durch ist, werden die Schüler aufgeteilt.
Die die besten sollen weiter zu Spielern ausgebildet werden, die anderen sollen Richtung Organisation/Management weiter ausgebildet werden.

Dieser Schritt der eSport Schulen sind nicht sonderlich verwunderlich in China und war eher abzusehen.
Der Markt boomt, die Beliebtheit steigt. 2018 wird mit einem Umsatz des eSports von 906 Millionen Dollar gerechnet.
Dies wären Ca. 38% mehr Umsatz als wie in 2017 gemacht wurde.

Was meint Ihr dazu ?
Würdet Ihr auf eine eSport Schule gehen wollen, um euch in diese Richtung ausbilden zu lassen ?
Oder haltet Ihr dies für übertrieben ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen